MERKwürdiges und DENKwürdiges aus dem Ruhrgebiet

Gipfelstürmen auf dem “Monte Schlacko”

Die Halde Haniel ist mit 159 m Höhe die größte Halde des Ruhrgebietes. Die Schüttung erfolgte mit Abraum der Steinkohlenzeche Prosper Haniel. Der Anstieg zum oben gelegenen Plateau mit Gipfelkreuz kann von verschiedenen Seiten aus erfolgen und ist in gut einer halben Stunde zu bewältigen. In der Nähe des Gipfelkreuzes bietet das Amphietheater 800 Besuchern Platz.

Einzigartig ist die Anlage des Kreuzweges mit seinen 15 Stationen. Auf Kupferplatten sind die Rohrfederzeichnungen der Ordensfrau Tisa von Schulenburg eingeätzt. Karfreitags finden regelmäßig Prozessionen statt. Die Halde bietet bei gutem Wetter wunderbare Ausblicke auf das sich wandelnde Ruhrgebiet und wird nicht nur von Spaziergängern und Wanderern, sondern auch von Mountainbikern und Modellfliegern gerne aufgesucht.

Halde Haniel

This entry was posted in Industriekultur and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.