MERKwürdiges und DENKwürdiges aus dem Ruhrgebiet

Grugapark im Lichtermeer

Parkleuchten: Die Welle

Nunmehr im dritten Jahr illuminiert die F§H Event Company „World of Lights“ aus Unna unter ihrem Geschäftsführer Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif das weiträumige Areal des Essener Grugaparks. Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlen diverse Objekte mit Namen wie Lichtobst, die Welle oder Pretty Flamingos in neonfarbigem Licht und verwandeln die Parklandschaft in ein Lichtermeer. LED-Leuchtmittel sorgen für intensive Farben an unterschiedlichen Leuchtinseln und Projektoren werfen Lichtbilder auf Bäume und Blattwerk. Statische Leuchtobjekte wie Fahrräder, Pilze, Sitzmöbel, Kuben und Körper wechseln mit dynamischen Lichtinstallationen, stroboskopischen Leuchteffekten und computergesteuerten Videoanimationen. Insgesamt ein abwechslungsreiches, vielfältiges Kaleidoskop von Farben und Formen, akustischen Untermalungen und Bewegungen.

Parkleuchten: Fahrrad

Während der Öffnungszeiten von 17.00 bis 21.00 Uhr (freitags und samstags bis 22.00 Uhr) drängeln sich die Besucher besonders bei mildem Wetter auf den Wegen und Pfaden durch das hügelige Parkgelände. Besonders bei Dunkelheit sind die Lichtobjekte umstellt von begeisterten Besuchern und Fotografen, die wegen der längeren Belichtungszeiten mit Stativen hantieren und Positionen wechseln. Besonders frequentiert ist die Baumallee. Die mit kaltem Licht angestrahlten Stämme und kahlen Äste wirken bedrohlich und unheimlich. Da wirken die auf Haut und Kleidung projezierten Ornamente und Muster an anderer Stelle doch fröhlicher und angenehmer.
Noch bis zum 18.03.2012 ist die Lichterschau im Essener Grugapark geöffnet. Es wäre ein Versäumnis, sie nicht erlebt und gesehen zu haben.

Parkleuchten

This entry was posted in Events, Ruhrgebiet and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.