MERKwürdiges und DENKwürdiges aus dem Ruhrgebiet

Neuauflage „Parkleuchten“ 2014

Parkleuchten Lichtobjekt

Parkleuchten Lichtobjekt

Nach einer enttäuschenden Veranstaltung in den Essener Messehallen lockte der benachbarte Grugapark mit einer Neuauflage des erfolgreichen „Parkleuchtens“. Bereits zum fünften Mal bestücken die Lichtexperten um Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif aus Unna den weiträumigen Grugapark mit Leuchtobjekten, Projektionen und Installationen. Wege, Wiesen und Waldbestand werden auch diesmal ins rechte Licht gerückt, Projektionen unterschiedlicher Farben verzaubern bei einbrechender Dämmerung die Parkkulisse in ein phantastisches Lichtermeer. Daneben erfreuen Leuchtobjekte und Beleuchtungskörper, entweder selbstleuchtend oder angestrahlt, die allabendlich sich einfindenden Besucher. Besonders frequentiert sind die Objekte, bei denen sich der Zuschauer aktiv einbringen und selbst Teil der Installation werden kann.

"Guardian" von Manfred Kielnhofer

„Guardian“ von Manfred Kielnhofer

Da der Inszenierung des Grugaparkes trotz innovativer und kreativer Ideen der F & H Event Company durch die jährliche Wiederholung doch enge Grenzen gesetzt sind, kann die Einbeziehung weiterer Künstler und Experten nur begrüßt werden. So präsentieren sich in diesem Jahr die mysthischen Figuren des österreichischen Künstlers Manfred Kielnhofer in kontrastreicher Beleuchtung im Musikgarten. Die „Time Guardians“ hatten bereits auf zahlreichen Festivals und Ausstellungen für Aufsehen gesorgt. Eine Erweiterung um kinetische Objekte wäre wünschenswert, auch die verstärkte Einbeziehung von Geräuschen, Klängen und Musik würde auf meiner Wunschliste stehen.

Grugapark im Lichtermeer

This entry was posted in Ausstellungen, Events, Kunst, Ruhrgebiet and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.