MERKwürdiges und DENKwürdiges aus dem Ruhrgebiet

Stippvisite im Mittelalter

Xanten hat ein besonderes mittelalterliches Ambiente

Ob Burgfest, Ritterfest, Pilgerlager oder Gauklernacht, hinter diesen und ähnlichen Begriffen verbergen sich kommerzielle Events, bei denen Menschen aller Altersgruppen sich als Page, Ritter, Spielmann oder Fürst verkleiden und sich über mehrere Tage in Zeltlagern sammeln, um sich mit Gleichgesinnten zu treffen oder sich dem staunenden Publikum bei inszenierten Ritterspielen und Turnieren als Fotomotiv darzubieten. Ein kurzer Besuch beim Siegfried Spektakel in Xanten lässt keinen Zweifel daran, dass diese Art von Volksbelustigung besonders bei schönem Wetter Tausende von Besuchern anlockt und die Kassen der Veranstalter klingeln lässt.

Viele der Darsteller betreiben ihre Teilnahme an Mittelaltermärkten inzwischen professionell und finden durch die Zurschaustellung einer handwerklichen Tätigkeit (Holz-, Leder- und Metallverarbeitung, Weben, Töpfern und Schmieden) und die unmittelbare Vermarktung der Produkte ein erträgliches Einkommen. Das kulinarische Angebot ist weit gefächert und umfasst neben Bier, frisch gebackenem Brot und Met auch Speisen und Getränke modernerer Machart.

Wettkämpfe und Turniere sorgen für Unterhaltung

Für das Publikum, vor allem für die Kinder, bieten diese Veranstaltungen eine Fülle von Angeboten und Abwechselungen. Der Schauwert eines Ritterturniers, bei dem lanzenbewehrte Ritter mit Federbusch geschmückten Helmen und blankpolierten Rüstungen aufeinander los preschen, übersteigt bei weitem die Faszination und Routine eines beliebigen Computerspieles. Die Präsentation von Greifvögeln ist ein fester Bestandteil der Show, ebenso wie der Jargon der Sprache mit Versatzstücken vermeintlich mittelalterlicher Redeweise (z.B. „Seyed gegrüßed edler Ritter“ oder „Wohin des Weges, holde Maid“) und das Bogenschießen.

Die Präsentation von Raubvögeln gehört zu Show

Insgesamt sind viele der Veranstaltungen mit historischem Kontext wenig authentisch, im Gegenteil findet eine Stil- und Zeitenmischung statt, die neben mittelalterlichen Gewandungen Kostümierungen aus Fantasie- und Science Fiction Filmen (z.B. Herr der Ringe) aufweist. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass eine zunehmende Gruppe von Menschen um Authentizität ihrer dargestellten Figuren bemüht ist und Geld und Herzblut in die aufwendige Kostümierung investiert.

Nicht zuletzt dokumentiert sich sowohl bei den Darstellern als auch bei vielen Besuchern die Sehnsucht nach einer Zeit, in der feste Rollenzuschreibungen und eine klar strukturierte Gesellschaftsordnung das Leben der Menschen bestimmten.

This entry was posted in Allgemein, Events, Festivals and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.