Ausstellung Fundgeschichten

Vom 16.04. bis zum 20.11.2011 sind im Herner LWL-Museum für Archäologie im Rahmen einer Sonderausstellung spektakuläre Funde der letzten fünf Jahre ausgestellt. Auch wenn die Objekte selbst einen Besuch dieser Ausstellung kaum lohnen würden, interessant und sehenswert wird diese Präsentation durch die dokumentierten Fundgeschichten, die sorgfältig aufbereitet und mit audiovisuellen Mitteln die Geschichten hinter den Funden erzählen. Dabei stehen naturgemäß die fachgerechte Bergung und aufwändige Restaurierung der „Schätze“ im Vordergrund. Auch wird deutlich, dass es nicht immer Archäologen sind, die im Erdreich verborgene Preziosen oder Alltagsgegenstände, Versteinerungen von Urzeittieren oder Relikte vergangener Kulturen entdecken und der Forschung zugänglich machen.

Die absichtsvolle Suche nach wie immer gearteten Schätzen scheint ein menschliches Grundbedürfnis zu sein. Vielleicht wird sich demnächst mal eine Ausstellung intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen. Ein erster Einstieg in diese Thematik ist die Ausstellung in Herne, für die einen verregneten Nachmittag zu opfern ich nicht bereut habe.

Alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.