Pastoral for the Planet

Nach monatelanger pandemiebedingter kultureller Abstinenz brachte das Konzerthaus Dortmund am 08. September das Projekt „Pastoral for the Planet“ zur Aufführung. In diesem Projekt ergänzen sich die Musik Ludwig van Beethovens und einiger seiner Zeitgenossen mit der fulminanten Bühnenshow der spanischen Theatertruppe Fura dels Baus, die sich mit ähnlichen Projekten bei musikalischen Großveranstaltungen und Opernaufführungen bereits einen Namen gemacht hat.

Bei der Musik steht die Unberechenbarkeit der Naturgewalten und der Umgang des Menschen mit der Natur und der Umwelt im Vordergrund. In der den zweiten Teil dominierenden Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 setzt Beethoven dem Naturerleben ein Denkmal, indem er zuckende Blitze und Donnergrollen musikalisch interpretiert und der Idylle des Landlebens huldigt.

Die katalanische Theatertruppe Fura dels Baus unter der Leitung von Carlus Padrissa untermalt und illustriert derweil die orchestrale Aufführung des Insula-Orchesters durch ein im Vordergrund ablaufendes szenisches Geschehen, in dem die Akteure einem baumähnlichen Gerüst entsteigen und sich zu Gruppen zusammen finden, sich wieder vereinzeln und beleuchtete Objekte (Lichtbänder) bewegen. Das Baumgerüst erweist sich als äußerst variabel, drehbar und in alle Richtungen erweiterbar. Insgesamt beweist die Truppe ihr tänzerisches und artistisches Können über die gesamte Spielzeit, wobei direkte Bezüge zur Ökologie und Umweltproblematik nicht immer sichtbar werden.

Die Rundum-Lichtinszenierung trägt wesentlich zur Intensität des Konzerterlebens bei. Die 360-Grad-Projektionen zeigen in rascher Abfolge Bilder der Natur und des technischen Fortschritts.
Die zum Herunterladen empfohlene App Kalliope soll die Zuschauer an dem Ablauf der Aufführung beteiligen, kann aber meines Erachtens die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen.

 

Teaser – Pastoral for the Planet

Geschrieben am 10. September 2021, vor 2 Wochen

Alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.